My Carts


My Beatport

Sign in to start using My Beatport!

My Beatport lets you follow your favorite DJs and labels so you can find out when they release new tracks. Log in or create an account today so you never miss a new release.

Create an Account
You're not following anyone yet!

My Beatport lets you follow your favorite DJs and labels so you can find out when they release new tracks. So go follow someone!

View My Beatport

My Artists View All


My Labels View All


Nach dem überraschenden Comeback der amerikanischen 1980er Electrofunk-Legende Newcleus auf Dominance Electricity, präsentiert das deutsche Label nun einen der top Electro-Produzenten aus dem Vereinigten Königreich: Mandroid alias Adrian D. Rataj, Sammler von alten analogen Synthesizern und ehemaliger Breakdancer in der Gruppe Defcon 5 in Leeds, der durch seine bisherigen Veröffentlichungen auf Ed DMX's (DMX Krew) Label Breakin Records und dem amerikanischen Label FBI Recordings bekannt wurde. Sein musikalischer Hintergrund reicht von klassischer 1970er Synthi-Musik ala John Carpenter über 1980er Electrofunk (Herbie Hancock, Paul Hardcastle) bis hin zu Electropop im Stil von Kraftwerk, Thomas Dolby, Yazoo. Nach Mandroids erster Veröffentlichung auf Dominance Electricity im Jahr 2004 (Machine Made auf dem Various Artist Album Global Surveyor: Phase 2) ist er nun zurück und liefert sieben neue Songs voller spaciger funky Synth-Melodien und elektronisch verfremdeter Vocoder-Vocals, die dem Zuhörer retro-futuristische Visionen von fernen Planeten und parallelen Welten in farbenfrohem Technicolor bescheren. Die Cover-Illustration kommt vom Roboter- & Zukunftsdesign Experten Falk Klemm, der auch schon das Artwork der Sbassship Debütveröffentlichung auf Dominance Electricity, im Jahr 2000, gestaltete. Das ist Electrofunk!

Release

Futurefunk

Stem Player Active
Clear Queue