My Carts


My Beatport

Log in to start using My Beatport!

My Beatport lets you follow your favorite DJs and labels so you can find out when they release new tracks. Log in or create an account today so you never miss a new release.

Create an Account
You're not following anyone yet!

My Beatport lets you follow your favorite DJs and labels so you can find out when they release new tracks. So go follow someone!

View My Beatport

My Artists View All


My Labels View All


  • Release Date 2007-08-10
  • Label Out Of Line
  • Catalog 693723207223
Nach knappen zwei Jahren Schaffenspause meldeten sich Accessory Anfang 2007 auf dem Sampler Machineries of Joy Vol. 4 mit dem fulminanten Club-Track Ewigkeit zur��ck. Auf der neuen CD Holy Machine ist dieses eing��ngige Tanzfl��chenbrett gleich in drei Energie geladenen Versionen vertreten und Accessory w��ren nicht Accessory, wenn sie da nicht noch eine Menge Tanzfl��chenfeuer drauflegen w��rden. So ist der neue Silberling wieder prall gef��llt mit satten Club Sounds, wie man sie von der Band kennt und liebt aber gleichzeitig musikalisch so vielseitig wie nie zuvor. Wo andere Gruppen best��ndig ihre eigenen Ideen recyceln, haben Accessory eben schon immer gerne ��ber den Tellerrand geblickt. Der Titeltrack ist ein wuchtiges Midtempo-Monster mit dr��ckenden Beats, einer eing��ngigen Melodie und einer zynischen, deutschsprachigen Cyberspace-Fantasie als Text. Auf What the Hell is wird der Songtitel zum Programm gemacht, und in deutlich aggressiveren Gefilden gewandelt, um gleich danach wieder mit einer unverkennbaren Mischung aus EBM, Trance und Techno zu brillieren. Bei Kein Vergeben zeigen sich Accessory dann von ihrer melodischen Seite. Zu den sieben, starken, neuen Studiotracks kommen noch einmal sechs Tanzfl��chen-kompatible Remixe: Holy Machine ist geballte Club Power mit erh��htem Wiedererkennungswert eine randvoll gepackte Scheibe zum EP-Preis.

Release

Holy Machine

Title

Artists

Remixers

Genre

BPM

Key

Length

Stem Player Active
Clear Queue